Mach mit!

Offene Ausschreibung für Projekt "Die Geschichte beginnt in der Familie"

Sonntag, 17. September 2017 - 23:45 bis Samstag, 27. Januar 2018 - 3:45

Familie und familiäre Beziehungen spielen eine wichtige Rolle in unserem Leben. Familien halten verschiedene Generationen zusammen und geben Erzählungen und Erinnerungen weiter.

Die INGO Foundations for Freedom, das International Youth Meeting Centre in Oświęcim/Auschwitz sowie die Gedenkstätte Bergen-Belsen laden zu einem internationalen Jugendprojekt mit dem Thema "Die Geschichte beginnt in der Familie" ein. Anmeldeschluss: 15. Mai (Ukraine), 11. June (Deutsche) und 16. June (Polen).

Das Projekt setzt sich aus drei einwöchigen Treffen in der Ukraine, Polen und Deutschland zusammen.

In dieser Zeit beschäftigen sich die Jugendlichen mit dem Thema Familie und Geschichte. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht dabei die Erinnerung an die Zeit vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg, vor allem die Massenverbrechen des nationalsozialistischen Regimes.

Das Thema Familie und Geschichte wird hierbei aus zwei Blickwinkeln betrachtet: Familien in der Geschichte sowie Erzählungen über Geschichte und Erinnerungen innerhalb der Familie.

Im Laufe der Begegnungen in der Ukraine, Polen und Deutschland werden die Teilnehmenden Gedenkstätten in Lviv, dem Staatsmuseum Auschwitz-Birkenau (ehemaliges Konzentrations- und Vernichtungslager) sowohl die Gedenkstätte Bergen-Belsen (ehemaliges Konzentrationslager und Lager für Kriegsgefangene) besuchen. In der Auseinandersetzung mit verschiedenen Quellen werden die Teilnehmenden das Schicksal von Familien untersuchen, die sowohl unter der Nazi-Politik der Vernichtung und Besetzung in Europa als auch unter der Besetzung durch die Sowjetunion zu leiden hatten.

 

Mehr Informationen zum Projekt hier (in englischer Sprache).

 

Facebook Google+ Youtube

Projektumsetzung: Foundations for Freedom (INGO) als Teil des Programms Ukrainian Action: Healing the Past. In Zusammenarbeit mit dem International Youth Meeting Centre in Oświęcim/Auschwitz (Polen) und der Gedenkstätte Bergen-Belsen (Deutschland).

Logos

Das Projekt 2017/18 wird vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, der Friedrich Ebert-Stiftung in Polen, dem Irene Prestwich Trust (Grossbritannien) und der Ukrainian-Polish Cooperation Foundation (PAUCI) finanziell unterstützt.

 

Kommentare: Disqus